Sehnentherapie

Sehnenerkrankungen (Tendinopathien) können starke Schmerzen verursachen und unbehandelt zu einem Riss der Sehne und infolgedessen zu einer stark eingeschränkten Bewegungsfähigkeit führen. Zu den typischen Sehnenbeschwerden gehören:

  • Achillessehnenschmerz (Achillodynie)
  • Fersenschmerz (Fersensporn, Plantarfasziitis)
  • Schienbeinkantenschmerz (Tibiakantensyndrom, „shin splint”)
  • Äußerer Ellenbogenschmerz (Tennisellenbogen)
  • Innerer Ellenbogenschmerz (Golferellenbogen)
  • Schulterschmerz (Kalkschulter, Tendinosis calcarea, Rotatorenmannschettenläsion, Tendinopathie Bizepssehne)
  • Kniescheibenschmerz („Jumpers Knee”, Patellaspitzensyndrom, Quadrizepssehne, „Joggers Knee“)
  • Äußerer Hüftschmerz (Trochanter Tendinopathie)
  • Innerer Hüftschmerz (Adduktoren Tendinopathie)
  • Handgelenksschmerzen (Tendinopathie der Streck- und Beugesehnen)

Wurde eine Sehnenerkrankung diagnostiziert, besteht der nächste Schritt in einer weiterführenden Untersuchung durch Röntgen, Ultraschall oder MRT. Darauf aufbauend erstellt Ihr Behandler der Orthopädie Mannheim einen geeigneten Therapieplan. Mit einer Kombination aus bewährten und innovativen Methoden können Sehnenbeschwerden nachhaltig behandelt werden.

Das Exzentrische Training setzt Reparaturmechanismen in Gang, die eine Heilung der geschädigten Kollagenstruktur einleiten. Das Krafttraining veranlasst eine Vermehrung von reifen, rissfesten Kollagenfaserstrukturen und der Regeneration der Sehne.

Die Stoßwellentherapie (ESWT) aktiviert heilende und reparierende Vorgänge im erkrankten Gewebe, die insbesondere bei der Behandlung von Sehnenbeschwerden Anwendung findet. Stoßwellen können in tiefer gelegenen Körperregionen Energie freisetzen, ohne das darüber liegende Gewebe zu beeinträchtigen.

Bei ACP (Autologes Conditioniertes Plasma) handelt es sich um wachstumsfaktorenreiches Plasma, das aus Eigenblut gewonnen und anschließend wieder injiziert wird. Es unterstützt unter anderem die Regeneration von Sehnen- und Bandverletzungen, Sehnenentzündungen sowie Muskelfaserrissen. Neueste Untersuchungen zeigen überraschend gute Ergebnisse bei leichter bis mäßiger Arthrose.

Der Einsatz von Hyaluronsäure bei der Behandlung von Sehnenbeschwerden beruht neben der Verbesserung der Gleitfunktion der Sehne auf der Reduzierung von entzündungsfördernden Faktoren. Hyaluronsäure ist zentraler Bestandteil der natürlichen Gelenk- und Sehnenschmiere und kann die Heilung von Sehne und Sehnenscheide unterstützen.

Das breite Spektrum an Techniken der Osteopathie ermöglicht eine gezielte manuelle Therapie von nahezu immer begleitend bestehenden und oft ursächlichen funktionellen Fehlfunktionen bei Sehnenbeschwerden. Bestandteil einer osteopathischen Behandlung ist auch immer die Vermittlung von Eigenübungen um eine dauerhafte Besserung zu erlangen.

Orthopädietechnische Hilfsmittel wie Einlagen können bei der Sehnentherapie unterstützend wirken. Gemeinsam mit erfahrenen Orthopädietechnikern ermitteln wir die für Sie optimale Lösung.

Therapiemethoden, die Ihre Orthopädie Mannheim für die Behandlung von Sehnenbeschwerden anwendet:

  • Exzentrisches Training
  • Eigenbluttherapie mit ACP
  • Extrakorporale Stoßwellentherapie
  • Manuelle Medizin und Osteopathie
  • Kurzzeitiger Einsatz von entzündungshemmenden Schmerzmitteln
  • Einlagen und Orthesen
  • Injektionen und Infiltrationen
  • Physiotherapie: Erlernen eines Übungsprogramms zu Dehnung, Koordination und Kräftigung, Friktions-, Faszien- und Triggerpunktbehandlung
  • Physikalische Therapie: Kälte, Wärme, Ultraschall, Elektrotherapie
  • Klassisches Tape und Kinesiotape
Menü