Künstlicher Gelenkersatz

  1. Startseite
  2. chevron_right
  3. Operative Therapien / Chirurgie
  4. chevron_right
  5. Künstlicher Gelenkersatz

Künstlicher Gelenkersatz

Wenn alle konservativen, nicht-operativen Therapiemaßnahmen erschöpft wurden und der Patient deutliche Beschwerden sowie eine erhebliche Einschränkung der Beweglichkeit im betroffenen Gelenk verspürt, kann künstlicher Gelenkersatz notwendig sein. Eine Therapie mit künstlichem Gelenkersatz kann Ihre Lebensqualität erheblich steigern: Klinische Studien belegen ihm eine deutliche Reduktion der Schmerzen und Verbesserung der Beweglichkeit und Belastbarkeit und somit eine Steigerung der Lebensqualität.

Bevor Sie sich für einen Eingriff entscheiden, beraten wir Sie ausführlich zu allen Therapieoptionen und finden gemeinsam mit Ihnen die optimale Vorgehensweise, um Ihre Beweglichkeit und Ihr Wohlbefinden langfristig wiederherzustellen. Sollte der künstliche Gelenkersatz die bestmögliche Therapiemaßnahme für Ihre Situation darstellen, so begleiten wir Sie als Ihr Orthopäde Mannheim in allen Phasen der Operation und Nachsorge umfassend und fürsorglich.

Der künstliche Gelenkersatz kann sowohl zementfrei als auch einzementiert angebracht werden und wird individuell mit jedem Patienten entschieden. Der Aufenthalt im Krankenhaus dauert etwa 7-10 Tage, im Anschluss folgt eine dreiwöchige Rehabilitation, die entweder stationär oder ambulant durchgeführt wird.

Menü