Arthrosetherapie

  1. Startseite
  2. chevron_right
  3. Orthopädie
  4. chevron_right
  5. Arthrosetherapie

Arthrosetherapie

Unter Arthrose ist eine Abnutzungs- und Verschleißerkrankung des Gelenkknorpels zu verstehen. Unsere Gelenke sorgen dafür, dass die verschiedenen Knochen unseres Körpers beweglich miteinander verbunden sind. Bei vermehrter Belastung kommt es zu Knorpelabrieb und einer Entzündung der Gelenkkapsel, die Schmerzen oder andere Beschwerden verursachen können. Eine Arthrose tritt nicht nur im Alter auf, sondern kann bereits jüngere Menschen betreffen. Die Erkrankung kann auf eine einseitige Belastung, eine angeborene oder erworbene Fehlstellung der Gelenke, Bewegungsmangel oder Übergewicht zurückzuführen sein. Ist der Knorpel vollständig abgebaut, kann er nicht wieder aufgebaut werden. Bei einer ausgeprägten Funktionsminderung und Einschränkung der Lebensqualität ist oftmals eine operative Versorgung mit künstlichem Gelenkersatz, bei jüngeren und aktiven Patienten teilweise auch eine Gelenkspiegelung, eine Umstellungsoperation oder Gelenkversteifungsoperation notwendig.

Umso wichtiger ist es, die Knorpelabnutzung frühzeitig zu erkennen und aufzuhalten. Dies kann zunächst in Form von ausreichend Bewegung, Anpassung der Belastung, einem Kräftigungsprogramm sowie Physiotherapie erfolgen. Ihre Behandler der Sportmedizin und Orthopädie Mannheim erstellen Ihnen ein individuelles Bewegungsprogramm zur Gelenkmobilisierung und -stabilisierung.

Eine weitere effektive Therapie ist die Behandlung mit Hyaluronsäure. Hyaluronsäure kommt in der Natur in vielen Organen des Körpers vor, unter anderem in der Haut, den Augen und den Gelenken. Injektionen, von Hyaluronsäure, auch ultraschallunterstützt, sorgen für eine verbesserte Gleitfähigkeit des Gelenks, können Abrieb und einhergehende entzündungsfördernde Faktoren vermindern und dadurch Schmerzen reduzieren.

Die ACP-Therapie (Autologous Conditioned Plasma) als Form der Eigenbluttherapie kann Heilungs- und Aufbauprozesse im geschädigten Gelenkknorpel anregen.

Die Behandlung begleitender Beschwerden erfolgt durch die Osteopathie, Manuelle Therapie oder Muskeltriggerpunkttherapie.

Menü